flat

Mitteilungen

Protokoll der Mitgliederversammlung 19.03.19

Dienstag, 19. März 2019/ 19.00 Uhr

Ort: Das Speisehaus (Palatia), Lindenstr.6, 67459 Böhl-Iggelheim                                                                                                      

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

Die 1. Vorsitzende Kirstie Berger begrüßt die 22 anwesenden Mitglieder und verliest die TO

Anschließend wird die TO von den Anwesenden genehmigt.   

2. Bericht des Vorstandes

Zunächst hält die 1. VS Rückblick auf das Jahr 2018. Auch im vergangenen Jahr wurden durch die BZG verschiedene Prüfungen angeboten, darunter zum 1. Mal die neue jagdliche Anlagensichtung JAS. Darüber hinaus die APD/R, Formwertbeurteilung, Wesenstest, BHP und der inzwischen zur Tradition gewordene Elwetritsche WT.

An Seminaren fanden neben der Dummy Seminarreihe (5 x Sa / So), Leinenbasteln und ein Massage Workshop für Hunde statt.

Für gemeinsame Erlebnisse sorgten die Herbstwanderung und die Weihnachtsfeier der Welpen und Junghundegruppen.

Im Jahr 2018 nahmen die Trainer der BZG an verschiedenen Ausbilderfortbildungen des DRC, z.B. der LG Mitte teil.

Sowohl die Trainingsgruppen in Ludwigshafen Oggersheim als auch die Dummy Trainings im Raum Kaiserslautern und Böhl-Iggelheim sind voll belegt.

Der Vorstand hat die BZG auf Versammlungen des DRC Bund in Guxhagen und der Landesgruppe Mitte vertreten.

Ausgaben hatte die BZG z.B. für Reviere und Trainingsmaterial

Im Ausblick stellte der 2. VS Joachim Theobald die geplanten Prüfungen und Aktivitäten für 2019 vor. Es wird in diesem Jahr keine BHP geben. Zum ersten Mal soll im Sommer ein Grillfest für alle Mitglieder, ihre Familien und Hunde stattfinden.

3. Bericht des Kassenwartes

Unser Kassenwart Michael Jansen verliest den Kassenbericht 2018

4. Bericht der Kassenprüfer

Astrid Harr berichtet von der Kassenprüfung durch sie und Claus Egner am 12.02.19. Die Kasse ist sehr übersichtlich und ordentlich geführt, alles konnte gut erklärt werden. Die Prüfung ergab keine Beanstandungen.

5. Entlastung des Vorstandes

Herr Kristof Jebsen beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.

6. Anträge

Anträge sind der 1. Vorsitzenden Kirstie Berger nicht zugegangen.

7. Verschiedenes

Michael Jansen berichtet vom Treffen der LG und BZG Vorstände am 17.03.19 in Guxhagen.

Rege diskutiert wurde über die Veränderungen bei der BHP.

Es wurde festgestellt, dass die BZGs Bindeglied zwischen den Mitgliedern und dem DRC Bund sind und in dieser Funktion auch immer Anregungen und Fragen in beide Richtungen weitergeben sollen. So kann die Kommunikation zwischen den Mitgliedern und dem DRC Bund gut gelingen, der BZG Vorstand kann die Anliegen immer an den Bund weiterleiten.

Die Schriftführerin Angelika Egner berichtet über Veränderungen im letzten Jahr beim DRC Bund und in der BZG, die das angebotene Training betreffen. Anmeldungen sind nur mit dem neuen Anmeldeformular in Verbindung mit der Datenschutzerklärung möglich. Am Training teilnehmen können nur Hunde von DRC Mitgliedern.

Hier schloss sich eine Diskussion über die Datenschutzrichtlinien im Allgemeinen und z.B. bei Prüfungen und Seminaren an, z.B. wie man mit Bildmaterial umgehen soll.

Im Anschluss fand ein Austausch der Mitglieder über evtl. bevorstehende Veränderungen bei Prüfungen statt. So ist die JAS für alle Hunde möglich, alle jagdlichen Prüfungen werde aber nur noch von Jagdscheinbesitzern geführt werden können. Evtl. sind Änderungen bei der APD/R angedacht.

Auf Anfrage berichtet Angelika, dass ein Wechsel in die BZG jederzeit möglich ist. Dazu ist ein formloser Antrag an die V1 zu richten.

Für das Grillfest wurde nach einem geeigneten Platz gesucht. Erfreulicherweise kam aus den Reihen der Anwesenden ein Vorschlag für ein schönes, passendes Gelände der Schützengesellschaft 1851 in Ludwigshafen-Oggersheim. Der VS nimmt Kontakt auf.

Unsere Trainerin Nicole Schulmerich berichtet, dass die Seminare im letzten Jahr und auch der 1. Hilfe Kurs im März 2019 sehr gut angenommen wurden, und dass neue Vorschläge für weitere Veranstaltungen an sie herangetragen wurden. Interesse besteht an Leinen basteln, Pflege älterer Hunde, Körperspracheseminar

Kristof Jebsen berichtet, dass er für 2020 eine Ausstellung in Rheinhausen-Oberhausen für die LG Mitte plant. Durch die Nähe zu unserer BZG wären Helfer aus unseren Reihen toll.

Ende: 20.30 Uhr